Projekte

Auf dieser Seite stellen wir eine Auswahl von Projekten vor,
an denen wir uns beteiligen und / oder organiseren

Projekt Dorfteich

In Techentin werden im Oktober 2009 der Dorfteich sowie zwei kleinere Teiche nahe der Kirche saniert. Diese waren in den vergangenen Jahren zum Teil versandet und im Sommer sogar bereits trocken. Über viele Jahre wurde über die Überläufe der Kleinkläranlagen zusätzlicher Nährstoff in den Dorfteich eingelassen. Jetzt werden die Teiche entschlammen und die Uferzone freier gestaltet. Im Frühjahr wird Gras eingesät, so dass die Umgebung wieder zum Verweilen einlädt. Finanziert wird das Projekt, welches der Förderverein der Dorfkirche Techentin initiiert hat, durch den Europäischen Landwirtschaftsfond . Die Kosten von rund 80 000 Euro werden dabei zu 100 Prozent gefördert.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Projekt Zeitreise Techentin

Das Projekt "Zeitreise Techentin" der Aktion Mensch und des Fördervereins Dorfkirche Techentin e.V. ist gedacht für jung und alt.
Drei Kinder haben sich gefunden, um einiges über die Dorfgeschichte Techentins zu erfahren und aufzuzeichnen.
Es sind rund 120 Bilder aus der Vergangenheit gesammelt worden.
Heraus gekommen ist eine kleine Ausstellung schon in Vorbereitung auf die 800 - Jahr Feier Techentins im Jahre 2019.

Weiterhin hat der Filmemacher Johannes Girke (Teilzeitbelower) aus Berlin mit den drei Kinder einen Kurzfilm gedreht, wobei die Kinder alle Aufgaben selbst übernahmen.

Vor den Interviews mit den Protagonisten des Films fanden Übungen in Kameraführung, Ton und freiem Sprechen statt.

Die Kinder, die im Jahre 2014 diesen Film drehten sind:
Martin Gustafson (11 Jahre), Emily Grade (10 Jahre) und Christopher Grade (12 Jahre)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Projekt Holz und Schule

Annemarie Kirsch von der Klasse 7a der Walter-Husemann-Schule bei der Holzbearbeitung

Von der Schul- an die Werkbank

Vier neue Holzbänke zieren seit Mai 2012 den Hof der Walter-Husemann-Schule in Goldberg und das besondere daran: sie wurden von Schülern der siebenten und neunten Klasse gebaut und aufgestellt. In mehreren Durchgängen sind immer vier bis fünf Mädchen und Jungen mit dem Aufbau einer Bank befasst, die Rohteile wurden zuvor in der Augziner Sägerei Thoms entsprechend vorbereitet.

Auch in dieser Woche waren Siebtklässler dabei, sich mit den Holz-arbeiten vertraut zu machen. Vanessa Niemann, Annemarie Kirsch, Sebastian Frädrich und Henrik Müller lernten mit Stechbeitel und Klopfholz umzugehen und mittels eines Zugmessers eine Fase an die Holzbohlen anzubringen. Das schien zum Teil einfacher als es tatsächlich war. Henrik Müller hatte anfangs keine gleichmäßige Fase hinbekommen, aber nach den Hinweisen von Christian Thoms lernte er auch das. Thoms betreibt in Augzin eine Sägerei und hat im Auftrag des Fördervereins Dorfkirche Techentin die Leitung des Projektes „Ideewerkstatt Holz“ übernommen.

Annemarie Kirsch (3.v.r.), Vanessa Niemann (m.), Sebastian Frädrich (l.) und Henrik Müller (2.v.l., verdeckt) von der Klasse 7a der Walter-Husemann-Schule lassen sich von Christian Thoms (r.) in die Holzbearbeitung einweisen

„Wir sind der Träger dieses Projektes und wollen den Jugendlichen das Handwerk näher bringen und wer weiß, vielleicht auch ein wenig Berufsorientierung betreiben“, sagt Maik Gustafson, der Vorsitzende des Fördervereines. Finanziert wird dieses Projekt durch die Aktion Mensch, die immerhin 4000 Euro beisteuert. Das Motto der Aktion Mensch lautet „Das Wir gewinnt“ und dieses WIR steht auch im Mittelpunkt bei den Jugendlichen. „Sie lernen nicht nur den Umgang mit dem Werkstoff Holz, sie lernen auch in der Gemeinschaft etwas herzustellen, sich gegenseitig zu helfen und miteinander zu agieren“, betont Thoms. Die Schulleitung ihrerseits ist ebenfalls begeistert von diesem Projekt. Es ergänzt das vielseitige Angebot der Ganztagsschule und es verschönert zum anderen auch den Schulhof. Jede Gruppe ist an fünf Tagen mit je 1,5 Stunden beteiligt. Philip Biewald, auch aus der Klasse 7a, ist bereits mit seiner Arbeit fertig. „Die Bank, an der ich mitgearbeitet habe, steht dahinten“, sagt er nicht ohne Stolz und hatte seine Freude an der Arbeit. Zu Hause bastelt er auch gerne, und hat auch schon ein Vogelhaus aus Holz selbst gebaut. Aber ob er sich so ein Handwerk als Beruf später vorstellen könnte, weiß er noch nicht. Eine Auswahl der Arbeiten wird auch auf dem 6. Kirchturmfest von 17. bis zum 19. August zu sehen sein. „Dann werden wir dieses Projekt der Öffentlichkeit vorstellen. Zuvor aber werden wir in der ersten Ferienwoche mit den Jugendlichen in der Dorfkirche Techentin aktiv sein“, sagt Gustafson. So wollen sich die Schüler unter anderem an Verschönerungsarbeiten an der Treppe zur Empore beteiligen.
Michael-Günther Bölsche

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Projekt Glockenaufhängung wird erneuert

Hier ist Mathias Heitmann dabei, die Halterung für das Läuterad einzubauen.

Die Aufhängung der Glocke aus dem Jahre 1926 im Glockenturm unserer Kirche wird im Juli 2005 erneuert. Mitarbeiter der Firma Turmuhren und Läuteanlagenbau Grimmen haben das alte verkröpfte Stahljoch entfernt und ein gerades Holzjoch installiert. Damit bekommt die Glocke statische, aber auch klangliche Vorteile. In dem Zusammenhang wurde der Klöppel ausgetauscht und die Anlage wurde auf elektrischen Antrieb umgestellt.
Die Kosten in Höhe von rund 5.000 Euro hat der Förderverein übernommen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Impressum | Hinweis | Datenschutzerklärung

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.